Aktuelles

4:2 gegen Rot-Weiss Essen!!!

Mit Mareike und Lara aus der U15 ging es zum Ligaprimus Rot-Weiss Essen

Mit dem sprichwörtlich letzten Aufgebot (12 Mädels) ging es zum Aufsteiger Rot-Weiss Essen der bis dahin alle möglichen Punkte geholt hatte. Lara Papenguth und Mareike Leygraaf aus der U15 erklärten sich kurzfristig bereit einzuspringen nachdem unsere etatmässige Innenverteidigerin Mira und unsere Spielmacherin Katrin erkrankt und verletzt absagen mussten. 

Da Sophia, die zuletzt mit Top-Trainingsleistungen vor dem Startelf Debut stand und Imke die ebenfalls auf sich aufmerksam machte, wohl langfristig ausfallen, kann man bei vier fehlenden Stammspielerinnen wohl von einem letzten Aufgebot sprechen. Und dabei ging es doch um soviel. Noch einmal zeigen was man kann, sich Mut und Selbstvertrauen holen für das Entscheidungsspiel das nunmehr in der kommenden Woche gegen den Top-Club SV Bayer Wuppertal ausgetragen werden muss. Und dann auch noch gegen RWE! Doch unsere Mädchen erinnerten sich an den Aufdruck auf ihren Trikots und seine Bedeutung: KÄMPFERHERZEN! In einem Spiel das beherzt und engagiert geführt wurde, das aber mit lediglich drei Freistößen und keiner einzigen Verwarnung auskam, zeigten die Mädchen aus Hau was in ihnen steckt, und warum sie zuvor die Kreisklasse so deutlich dominiert hatten. Mit äußerster taktischer Disziplin und ausgezeichnet vorgetragenem Kombinationsspiel konnten sich unsere Nachwuchskickerinnen endlich mal wieder von ihrer besten Seite zeigen. Alina im Tor zeigte ihr bewährtes modernes Torwartspiel mit souveränen Pässen und sorgte dafür dass der Ball im richtigen Moment einmal geschlagen oder einmal sauber gepasst wurde. Eine Torhüterin die es sich nicht lohnt anzulaufen. Selina übernahm Miras Position in der Innenverteidigung und spielte die beste Partie dieser Saison mit einer Top-Zweikampfquote und Ruhe am Ball. Soraya neben ihr ließ wie gewohnt nichts anbrennen und zeigte auch in der Spieleröffnung eine fehlerfreie Vorstellung. Auf den Außenbahnen machten Zara links und Nathy rechts alles richtig und schalteten sich immer wieder in das Offensivspiel ein, während gegen den Ball in Windeseile in ein 4-4-2 umgeschaltet wurden. Auf den beiden Sechser Positionen sorgten Louisa und Chloé für eine klare Ordnung gegen den Ball und einen sicheren Spielaufbau. Beide zeigten ein enormes Laufpensum und teilten sich die Defensiv- , und Offensivaufgaben in blindem Verständnis. Alicia auf der Zehn rechtfertigte das Vertrauen der Trainer in sie, mit einem mutigen und kreativen Spiel das sie im Laufe der Partie immer weiter steigerte. Ein Tor wäre ihr wirklich zu gönnen gewesen um ihre Leistung zu krönen. Susi auf rechts vorne und Nadine auf links vorne boten eine hervorragende taktische Leistung gegen den Ball und schalteten bei Balleroberung top um und starteten immer wieder gefährlich durch. Und vorne in der Spitze kämpfte Mareike (und später auch Lara neben ihr) um jeden Ball und um jeden Meter, sie lief als wenn es kein Morgen mehr gäbe und setzte den Gegner immer wieder schon beim Aufbauspiel unter Druck. Die dadurch provozierten Ballverluste waren einer der Schlüssel zum Erfolg. Mit einem sensationellen 4:2 das durchaus auch deutlicher hätte sein können setzten sich unsere KÄMPFERHERZEN auf des Gegners Platz hochverdient durch und holten sich das nötige Selbstvertrauen für das alles entscheidende Spiel in der kommenden Woche. Nadine Haan bestach durch eine exzellente Chancenverwertung und blühte richtig auf. Nathy ging durch gleich drei Gegenspielerinnen durch wie ein heisses Messer durch die Butter und setzte den Ball in den Giebel. Und auch Susi provozierte mit einem beherzten „zum-Ball-gehen“ nach Querpass durch Nadine ein Eigentor des Gegners. SO GEHT DAS! SO MACHT IHR DAS! WEITER SO!! Ein großes Kompliment an Lara und Mareike die sich super in das Team einbrachten und einen großen Anteil an diesem Erfolg hatten! WIR SIND SAUSTOLZ AUF EUCH!